Wieviel Zeit investiere ich pro Woche in mein Fernstudium?

Ich bekam vor ein paar Tagen über das Kontaktformular einige Fragen eines Interessenten und bald auch Studenten der Euro-FH zugeschickt. Darüber habe ich mich sehr gefreut und da die Fragen vielleicht auch für andere Interessenten wichtig sind, poste ich meine Antworten hier:

Wie viel Zeit hast du dir pro Woche für´s Studium genommen?
P.S. Ich habe mich für die 48 Monats Variante entschieden, damit es nicht allzu stressig wird …

Ich habe mich auch damals für die 48-Monatsvariante entschieden, aus dem gleichen Grund wie du. Und es war richtig so. Ich ziehe gerade um, habe beruflich viel zu tun und da bleibt das Studium auch mal 2 Wochen oder länger auf der Strecke. Im Laufe der Zeit lernt man, dass solche Dinge einfach so sind. Deshalb ist es mitunter sehr unterschiedlich, wieviel Zeit ich pro Woche in mein Studium investiere. In der Regel sind es unter der Woche 1-2 Abende à 2 Stunden und dann am Wochenende je nach dem was ansteht. Wenn ich eine Prüfung angefordert habe, setze ich mich meistens an mehreren Tagen hintereinander hin und arbeite Aufgabe für Aufgabe durch. Falls die Zeit mal nicht so ausgiebig zur Verfügung steht, lese ich auch einfach nur 1 Stunde in neuem Stoff oder so.

In der Regel habe ich allerdings festgestellt, dass je länger eine Pause (aus welchen Gründen auch immer) ist, desto länger braucht man auch, um wieder seinen eigenen Rhythmus zu finden – und der ist wichtig! Ich hatte schon mal darüber geschrieben, dass ich anfangs verucht habe, mir strenge Zeitplanungen aufzuzwingen. Es hat bei mir nicht funktioniert, aber ein Gefühl dafür muss jeder persönlich bekommen.

Wie hoch ist der Mathematikanteil und wie leicht fällt dir dieser?

Ich habe jetzt die Hälfte des Logistikmanagement-Studiums hinter mir. Bis jetzt kam Mathematik hauptsächlich im Fach Grundlagen vor. Da war der Stoff nicht viel schwerer als in meinem Mathe-LK im Abi. Ich muss erwähnen, dass ich Mathe mag und daher gut mit dem Fach zurecht kam, wenn das bei anderen nicht der Fall ist, wird es vermutlich etwas schwerer – aber machbar! Zur Erleichterung sollte man nicht vergessen, dass das Fach „Grundlagen“ nur mit 4,0 bestanden werden muss. Die tatsächliche Note spielt keine Rolle und fließt auch nicht in die Abschlussnote mit ein.

Ein bisschen komplizierter wurde es in ABWL, da fordert einen die Investitionsrechnung doch schon ein bisschen mehr. Aber hier macht Mathe nur einen geringen Teil aus und man kann die Klausur auch bestehen, ohne die Aufgaben zu lösen. Dann leidet zwar die Note, aber machbar ist es auch.

Im weiteren Verlauf des Studiums werden vermutlich noch ein paar Fächer kommen, die mit Mathematik zu tun haben. Aus der bisherigen Erfahrung würde ich schätzen, dass auch diese Aufgaben zu bewältigen sind.

Tags: , , ,

4 Responses to “Wieviel Zeit investiere ich pro Woche in mein Fernstudium?”

  1. Lars 16. Okt, 2010 at 12:39 #

    *schnüff* Ich will auch. Bei mir fliessen alle Kursergebnisse (bis auf die ersten drei Kurse) in die Abschlussnote ein. Und die muss auch halbwegs gut sein, um einen Master machen zu können.

  2. Matthias 20. Okt, 2010 at 15:01 #

    Ich wünschte, ich könnte auch sagen, dass mir Mathematik leicht fällt oder zumindest, dass es einen relativ geringen Teil im Studium einnimmt. Leider ist beidem nicht so.

  3. Stephanie Lapp-Emden 20. Okt, 2010 at 15:07 #

    Ja, mal sehen was ich in einem Jahr dazu sage. So Fächer wie „Investition und Finanzierung“ stehen auch noch irgendwann an. Ich werde ggf. meine Meinung korrigiern müssen 😉

Trackbacks/Pingbacks

  1. Tweets that mention -- Topsy.com - 14. Okt, 2010

    […] This post was mentioned on Twitter by Fernstudium-Infos.de: Wie viel Zeit investiere ich pro Woche in mein Fernstudium? http://bit.ly/9K0jz8 […]

Leave a Reply

blogoscoop